Dr. Martin Geier

Martin Geier studierte Biologie in Regensburg und untersuchte in seiner Diplom- und Doktorarbeit den Geruchsinn von Stechmücken. Nach seiner Promotion 1995 war er Post-Doc am Department of Entomology an der Universität von Kalifornien in Riverside, wo er sich mit der Orientierung von Insekten nach Duftstoffen beschäftigte. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland an das Zoologische Institut der Universität Regensburg ist er seit 1998 Leiter einer Arbeitsgruppe, die sich mit der chemischen Ökologie von blutsaugenden Insekten beschäftigt.

Ein Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten ist die Entschlüsselung der Duftkomponenten des menschlichen Geruchs, die Stechmücken zum Identifizieren und Auffinden ihrer Wirte nutzen. In diesem Zusammenhang werden auch die sensorischen Erkennungs-mechanismen und das Orientierungsverhalten untersucht. In einem deutsch-brasilianischen Kooperationsprojekt werden die Erkenntnisse aus der Grundlagen-forschung angewandt, um neue effektive Methoden und Werkzeuge für ein Monitoring von krankheitsübertragenden Stechmückenpopulationen zu entwickeln und so eine insektizidfreie Kontrolle dieser gefährlichen Insektengruppe zu ermöglichen.

Zusammen mit seinem Kollegen Andreas Rose gründete er 2002 die BioGents GmbH, eine Universitätsausgründung die spezifische Lock- und Abwehrstoffe gegen Insektenschädlinge auf Wirksamkeit testet und weiterentwickelt.